Home » Gesunde Katzenernährung

Gesunde Katzenernährung

Gesunde, artgerechte Katzenernährung zu gewährleisten ist bei Hauskatzen nicht einfach. Nach dem Vorbild der Natur müsste ihre Katze täglich folgendes fressen:
Auch Eichhörnchen stehen auf dem natürlichen Ernährungsplan von Katzen. Auch Eichhörnchen stehen auf dem natürlichen Ernährungsplan von Katzen.

  • Bis zu zwölf (!) verschiedene Beutetiere, vor allem kleine Nager wie Mäuse, Hasen, Eichhörnchen, aber auch Vögel, Eidechsen und Fische
  • 1 Schmetterling oder eine Raupe
  • 1 Fliege oder ein Käfer
  • 1 Grashalm oder ein Kraut

Nachdem nur wenige diese vollwertige, natürliche Ernährung ihrer Katze gewährleisten können, müssen die meisten Katzenbesitzer auf Fertigfutter zurück greifen oder ihre Katze mittels selbst gekochten oder selbst gemischtem Barf-Plan ernähren. Besonders stark betroffen sind Katzen mit wenig oder keinem Freigang.

Viele Wohnungskatzen können sich nur selten frei lebendes, selbst gejagtes Futter besorgen und sind somit auf die ausschließliche Ernährungsauswahl ihres Besitzers angewiesen. Wichtig hierbei ist, so naturnah wie möglich die Zutaten und die Futtermittel auszuwählen, damit keine Mangelsituation bei Ihrer Katze entsteht.

Viele Futtermittel für Katzen sind jedoch aufgrund mehrere Faktoren problematisch. Beispiele hierfür wären

  • Ihre Zusammensetzung: zB viel zu wenig Fleischanteil, zu hoher Getreideanteil
  • Ihre Zubereitungsart: viel zu hoch erhitzt und dadurch „degeneriertes, unnatürliches Katzenfutter“, außerdem gehen eine Vielzahl an Vitalstoffen zB Vitamine bei hoher Erhitzung verloren
  • Ihre Zutatenqualität und Produktionshygiene: Verwendung von Schlachtabfällen, Klärschlamm, ungesunden Füll- und Geschmacksstoffen, verkeimten, toxischen, Schimmel-behafteten Inhaltsstoffen, zu langsame, unhygienische Verpackungskette in der Produktion
  • Ihre Darreichungsform: Allgemein gilt, dass für vielen Katzen eine ausschließliche Trockenfütterung nicht gut tut. Katzen trinken als Wüstentiere von Natur aus wenig. Sie nehmen Feuchtigkeit über ihre Nahrung auf. Viele Katzen nehmen bei alleiniger Trockenfütterung unzureichend Flüssigkeit auf. Dies kann langfristig zu Stoffwechselproblemen, Nierenversagen und Harnsteinen bei Katzen führen.
    Außerdem ist Trockenfutter in der chinesischen Lehre als „heißes Futtermittel“ bei Katzen mit Hautproblemen in jedem Fall kontraproduktiv. Sollte Ihre Katze also zu Schuppen, Haarausfall, einem stumpfen, glanzlosem Fell neigen, probieren Sie eine schrittweise Umstellung auf Feuchtfutter, gebarftem oder selbst gekochtem Futter aus. Wir sind uns sicher, dass sich ihre Katze nach einiger Zeit – besonders in Kombination mit einer Zufütterung mittels Katzenhanf-  bestens entwickelt.

 

Kleine Beutetiere versorgen die Katze mit allem was sie zum täglichen Leben braucht. Kleine Beutetiere versorgen die Katze mit allem was sie zum täglichen Leben braucht.Generell sollten Sie ein abwechslungsreiches Futterangebot ihrer Katze präsentieren. Scheuen Sie auch nicht davor zurück, Ihrer Katze hie und da etwas Selbstgekochtes, oder auch ein Barf-Menü vorzusetzen. Wichtig ist es, dass ihre Samtpfötchen mit ausreichenden Vitalstoffen, idealerweise natürlichen Ursprungs versorgt wird.Katzenhanf + Taurin als Futterergänzungsmittel bietet ihrer Katze von Natur aus eine unglaubliche Vielzahl an Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen, essentiellen Aminosäuren, gesunden Omega-Fettsäuren, sekundären Pflanzenstoffen, uvm. und kann so helfen, Mangelsituationen und ernährungsbedingte Krankheiten bei der Katze zu vermeiden.

 

Weitere Informationen über Katzenhanf:

Dosierung & Anwendung von Katzenhanf:

Erfahrungsberichte
  • Arthrose / Alte Katze
  • Untergewicht / schlechter Appetit
  • Haut / Fellprobleme
Katze-mit-Stoffwechselproblemen

Mein 14jähriger Kater „Dusty“ leidet an Arthrose, Übergewicht, Herzrhythmusstörungen, Asthma und Leberproblemen. Seitdem er Katzenhanf bekommt, ist er deutlich vitaler, bewegt sich mehr und ist super gelaunt. Wir sind begeistert von der Wirkung von Katzenhanf. K. Scholz aus Murnau


Mehr lesen
Katze-mit-Untergewich

Meine einjährige Katze „Mini“ ist sehr schmal und leidet an Untergewicht. Sie ist überaus heikel und frisst sehr schlecht. Obwohl ich schon etliche Tests, Wurmkuren etc. mit ihr durchgeführt habe, nimmt sie nicht zu. Ich war total erstaunt, wie begeistert meine Katze dieses Zusatzfutter gefressen hat. Und siehe da, sie nimmt langsam aber kontinuierlich an Gewicht zu. Außerdem ist ihr Fell viel seidiger und glänzender geworden. Vielen Dank und herzliche Grüsse, K. Mayr aus Amstetten in Österreich


Mehr lesen
Katze-mit-Schuppen

Meine Katze Mr. X hat etwas Übergewicht und litt schon lange an trockener, schuppiger Haut und eher glanzlosem Fell. Eine Tierheilpraktikerin hat mir Katzenhanf empfohlen, was ich sofort ausprobierte. Bereits nach einer Woche konnte man eine deutliche Verbesserung des Hautzustandes, aber auch des Fells sehen. Ich werde Katzenhanf in jedem Fall weiterfüttern. Vielen Dank, M. Fuchs aus Augsburg


Mehr lesen
/

/

/