Home » Dosieranleitung für Katzenhanf

Dosieranleitung für Katzenhanf

Bitte beachten Sie, dass Sie Katzenhanf langsam anfüttern.

Schätzungen zufolge leiden rund 80 Prozent aller domestizierten Katzen an mehr oder weniger offensichtlichen Stoffwechselproblemen. Wenn sich Katzen in einer Mangelsituation befinden, können Sie häufig anfangs die Nährstoffe nicht aufnehmen, die ihnen fehlen. Wenn man sie plötzlich mit einer zu hohen Dosierung der mangelnden Vitalstoffe konfrontiert, z.B. mit Magnesium, können die Katzen mit Durchfall, teilweise über ein paar Tage, reagieren.

  • Wir empfehlen daher, unser Zusatzfutter zunächst mit 30 Prozent der endgültigen Dosierung anzufüttern.
  • Danach erhöhen sie wöchentlich die Dosierung um 100 Prozent der Anfangsdosis bis sie auf die endgültige Dosierungshöhe kommen.
  • Für eine durchschnittlich große Katze mit 5 Kilogramm Körpergewicht starten Sie daher mit ca. 2/3 Messlöffel pro Tag. Die endgültige Dosierung für eine 5 kg schwere Katze wären 3 Meßlöffel pro Tag.
  • Hat ihre Katze offensichtliche Probleme (z.B. Übergewicht, Nierenprobleme, Durchfall), reduzieren Sie die Anfangsgabe nochmals um die Hälfte.
  • Sollte ihre Katze an offensichtlichen Gesundheitsproblemen leiden wie z.B. Diabetes, Verdauungsproblemen wie Durchfall oder Verstopfung, massiven Haarausfall, Ekzemen, mangelndem oder übertriebenem Appetit, Nierenproblemen oder Asthma, dann füttern  Sie ihrer Katze kurweise therapiebegleitend 150 bis 200 Prozent (also bis zu doppelt so viel) wie die angegebene Normaldosierung. Bei einer 5 kg schweren Katze wären das 4 Meßlöffel pro Tag.
 
Gewicht Dosierung
1-2 kg 2 g = 1  Messlöffel/Tag
2-5 kg 4 g = 2  Messlöffel/Tag
5kg 6 g = 3  Messlöffel/ Tag

Weitere Informationen über Katzenhanf:

Dosierung & Anwendung von Katzenhanf:

Erfahrungsberichte
  • Arthrose / Alte Katze
  • Untergewicht / schlechter Appetit
  • Haut / Fellprobleme
Katze-mit-Stoffwechselproblemen

Mein 14jähriger Kater „Dusty“ leidet an Arthrose, Übergewicht, Herzrhythmusstörungen, Asthma und Leberproblemen. Seitdem er Katzenhanf bekommt, ist er deutlich vitaler, bewegt sich mehr und ist super gelaunt. Wir sind begeistert von der Wirkung von Katzenhanf. K. Scholz aus Murnau


Mehr lesen
Katze-mit-Untergewich

Meine einjährige Katze „Mini“ ist sehr schmal und leidet an Untergewicht. Sie ist überaus heikel und frisst sehr schlecht. Obwohl ich schon etliche Tests, Wurmkuren etc. mit ihr durchgeführt habe, nimmt sie nicht zu. Ich war total erstaunt, wie begeistert meine Katze dieses Zusatzfutter gefressen hat. Und siehe da, sie nimmt langsam aber kontinuierlich an Gewicht zu. Außerdem ist ihr Fell viel seidiger und glänzender geworden. Vielen Dank und herzliche Grüsse, K. Mayr aus Amstetten in Österreich


Mehr lesen
Katze-mit-Schuppen

Meine Katze Mr. X hat etwas Übergewicht und litt schon lange an trockener, schuppiger Haut und eher glanzlosem Fell. Eine Tierheilpraktikerin hat mir Katzenhanf empfohlen, was ich sofort ausprobierte. Bereits nach einer Woche konnte man eine deutliche Verbesserung des Hautzustandes, aber auch des Fells sehen. Ich werde Katzenhanf in jedem Fall weiterfüttern. Vielen Dank, M. Fuchs aus Augsburg


Mehr lesen
/

/

/